Grubenentleerung

Eine Senk- oder Klärgrube ist meist mit eher unappetitlichen Stoffen gefüllt. Gefüllt mit Stoffen, die ordnungsgemäß und umweltverträglich entsorgt werden müssen. “Wilde Entsorgung”, also ordnungswidrige Entsorgung der Grube, kann für den Eigentümer der Grube rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen und vor allem teuer werden.
Die Grube muss dicht sein. Es dürfen keine Stoffe in die Erde gelangen. (Dichtheitsprüfungen führen wir auch für Sie durch.)

Außerdem muss bei einer Grube laut DIN 4261 mindestens einmal jährlich der Schlammspiegel ermittelt werden. Dabei wird der Abfuhrbedarf ermittelt. Für diese Wartung ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass diese Aufgabe von einem Fachkundigen durchgeführt wird.